Stand: 22.05.2017
 
PEKOMP einlagige Gewebe-Kompensatoren (PFE)

PEKOMP unterscheidet zwischen einlagigen und mehrlagigen Gewebekompensatoren.
Einlagige Gewebekompensatoren werden aus einer Reihe beschichteter technischer Gewebe hergestellt, welche sich in der Praxis bewährt haben.


Folgende Eigenschaften zeichnen diese Kompensatortypen aus

  • gutes Preis-Leistungsverhältniss
  • große Dehnungsaufnahme in axialer und radialer Richtung
  • leichte Montage
  • kurze Lieferzeit
PVE

Folgende Gewebe stehen zur Auswahl


Qualität
Kurzzeichen
TemperaturbereichBemerkungen 
PVC-Polyester  PP -25°C bis +80°C Polyester-Gewebe, beids. PVC beschichtet, grau, schwerentflammbar nach DIN4102 B1
PVC-Polyester, elektrisch
ableitfähig
PA -25°C bis +80°C Polyester-Gewebe, beids. PVC-beschichtet, schwarz.
Oberflächenwiderstand: <10^8 Ohm
Hypalon-Polyester
HP -35°C bis +120°C Polyester-Gewebe, einseitig Hypalon – schwarz, einseitig Hypalon – grün
Aluglas AL -20°C bis +150°C Glasgewebe, einseitig Alufolie beschichtet.
Silikonglas  S SS -60°C bis +200°C Glasgewebe, einseitig silikon-beschichtet, - rot-braun
Silikonglas DL
rot-braun
SD -60°C bis +200°C 
Glasgewebe, beidseitig silikon-beschichtet 
rot-braun 
Doppel-Silikonaramid DK 
-40°C bis +200°C Aramidgewebe, beidseitig Silikon beschichtet, rot-braun
Silikon-Aramid- Gewebe SK -40°C bis + 200°C Aramidgewebe, einseitig Silikon beschichtet - rot-braun
Silikonglas grau SG 
-60°C bis +200°C 
Glasgewebe, beidseitig silikon-beschichtet - grau




Bei der Auswahl des für Ihren Anwendungsfall richtigen Materials beraten Sie unsere Techniker gerne. Die in der Tabelle angegebenen Eigenschaften müssen für den jeweiligen Anwendungsfall überprüft werden. Technische Änderungen behalten wir uns vor.

Bei einlagigen Kompensatoren sind generell alle Bauformen möglich. Je nach Anwendungsfall und Druckverhältnissen können alle einlagigen Gewebekompensatoren mit einem oder mehreren Stützringen oder Stützrahmen ausgeführt werden.
PVE2

Je nach Einsatztemperatur und bei abrasivem Medium ist die Ausführung mit einem am Kompensator befestigten Leitkonus aus einer verschleißfesten Elastomer-Qualität möglich.